Road to the Emmys | Funny Fey: Endlich wieder ein Emmy für Tina?

Emmys TNT Serie News
Die EMMY® AWARDS auf TNT Serie

Man kennt das Klischee: Frauen und Humor passt zusammen wie Fußball ohne Weisheiten. Dass das weibliche Geschlecht durchaus witzig ist, beweist die Liste der Nominierten. Allen voran Tina Fey, die den Emmy schon mehrfach ihr Eigen nennen durfte...

Das weibliche Pendant zu Steve Carell in Sachen Emmy-Nominierung dürfte wohl Tina Fey sein, allerdings mit dem Unterschied, dass diese die begehrte Auszeichnung als beste Hauptdarstellerin in einer Comedy-Serie bereits einmal, im Jahr 2008, gewinnen konnte. Wieder einmal ist die Ausnahme-Komikerin für die NBC-Serie 30 Rock in der Liste der Lustigsten zu finden, wie jedes Jahr seit Beginn der Serie vor fünf Jahren und so überrascht auch die Nominierung für die 63. Emmy-Preisverleihung nicht weiter. Da man sich allerdings eine ledigliche Nominierung nicht ins Klo stellen kann und der letzte und einzige Emmy für die darstellerische Leistung, abgesehen von ihrer Sarah-Palin-Parodie 2009, nun drei Jahre zurück liegt, könnten die Zeichen auf Emmy Nummer Zwei stehen. Nur die fünf restlichen Nominierten hätten da wohl etwas dagegen.

In Anlehnung an "Saturday Night Live", wo Tina Fey knapp zehn Jahre lang das große Aushängeschild war, verkörpert ihr Charakter Liz Lemon in 30 Rock die verantwortliche Drehbuchautorin der fiktiven NBC-Show "TGS with Tracy Jordan" - eine alleinstehende, nerdige Mittdreißigerin im schmutzigen amerikanischen TV-Geschäft, die mit exzentrischen Kollegen, sich selbst und ihrem Produzenten und Chef Jack Donaghy, alias Alec Baldwin, zu kämpfen hat. Bereits vor ihrer Zeit als Chefautorin Liz Lemon konnte Fey 2002 einen Autoren-Emmy für "Saturday Night Live" einheimsen, weitere zahlreiche Emmy-Nominierungen und Auszeichnung gab es neben der schauspielerischen Leistung auch in diversen anderem Kategorien.

Erwähnenswert ist dies natürlich, weil sie neben der Hauptrolle auch Produzentin und Mitentwicklerin von 30 Rock ist und sie sich bei Auszeichnungen in den anderen Kategorien dreifach auf die Schulter klopfen kann. Stichwort Veto der anderen Nominiertinnen: Betrachtet man den Golden Globe als Richtschnur für weitere Preisverleihungen wie den Emmy, so betritt mit Laura Linney eine renommierte Filmschauspielerin die Bühne, die dieses Jahr für ihre Darstellung als Cathy Jamison in der Comedy-Serie "The Big C" bereits die goldene Kugel in den Händen halten durfte. Darin porträtiert sie eine Highschool-Lehrerin aus einer amerikanischen Vorstadt, die nachdem sie von ihrer Krebserkrankung erfahren hat, eine emotionale Achterbahnfahrt durchfährt - ganz zur Verwirrung ihres ahnungslosen Umfelds. Weil Komik bekanntlich Tragik in Spiegelschrift ist und eine Comedyserie mit Ernsthaftigkeit und Tiefgang oftmals einen Kritikerbonus hat, ist in Laura Linney sicherlich eine ernsthafte Konkurrentin zu Tina Fey zu sehen.

Auch in Sachen Emmys ist die "The Big C"-Darstellerin und Executive Producerin kein unbeschriebenes Blatt. Für eine Gastrolle in der Serie "Frasier" und die beste weibliche Darstellung in den Mini-Serien "Wild Iris" und "John Adams" ist die Schauspielerin, der spätestens mit der "Truman-Show" der große Hollywood-Durchbruch gelang, bereits ein Emmy verliehen worden. Die Showtime-Serie feierte einen fabulösen Start und wurde bereits um eine zweite Staffel verlängert.

Auch die Gewinnerin des letztjährigen Emmys in der Kategorie beste Darstellerin in einer Comedy-Serie ist wieder vertreten. Edie Falco, Protagonistin der Showtime Serie Nurse Jackie, kämpft erneut um den begehrten Preis, den sie sich für ihre Rolle als Jackie Peyton, Krankenschwester in der Notaufnahme eines New Yorker Krankenhauses, ausrechnet. Bekannt ist Edie Falco durch die Serie "The Sopranos" geworden, in der sie als Carmela Soprano die Frau des Mafiabosses Tony mimte, wodurch sie bereits drei Emmys ihr Eigen nennen kann. Im Gegensatz zu "The Big C", wo das Krebsleiden fiktiv ist, musste Edie Falco den Kampf gegen den Krebs ganz real führen. Glücklicherweise erfolgreich.

Im Film "Baby Mama" trat das ehemalige "Saturday Night Live"-Ensemblemitglied Amy Poehler Seite an Seite neben Tina Fey auf. Durch die Nominierung für die Darstellung in "Parks & Recreation" dürfte daraus wohl eher ein Kopf-an-Kopf-Rennen werden. Martha Plimpton aus der FOX-Serie "Raising Hope" stößt als fünfte Nominierte zum Kreis hinzu. Momentan noch im Kino mit dem Film "Brautalarm" zu sehen, ist die sechste im Bunde, Melissa McCarthy, die für ihre Rolle in der CBS-Serie "Mike and Molly" nominiert ist. Den Kochlöffel schwang sie als Köchin zuvor über mehrere Jahre in der Serie Gilmore Girls.

Autor: Regine Pfaff/dwdl.de

Am 18. September werden in Los Angeles die Primetime Emmy Awards verliehen. TNT Serie und DWDL.de werfen zur Vorbereitung wöchentlich einen Blick auf die Nominierten und werden im September direkt aus Los Angeles berichten.

 

Machen Sie hier mit beim EMMY® Gewinnspiel und gewinnen Sie tolle Preise!

 

Wunschprofil anpassen
Alle Serien auf einem Blick

TNT FILM

Rail Nation bei TNT Spiele