Game of Thrones: Kino fürs Fernsehen

Sean Bean, Game of Thrones, TNT Serie News

Game of Thrones sieht nicht nur wie ein Kinofilm aus. Die für den amerikanischen Pay-TV-Sender HBO hergestellte Serie weist auch hinter den Kulissen in Produktion und Marketing viele Merkmale auf, wie man sie vom Hollywood-Film kennt.

1975 kam Der weiße Hai in die Kinos. Der Film ist nicht zuletzt deshalb bemerkenswert, weil mit ihm die Phase des modernen Blockbuster-Kinos begann. Seit den 70er Jahren haben die Produzenten in Hollywood Techniken verfeinert, wie man kostenintensive Großproduktionen bewältigen und erfolgreich auf die Leinwand bringen kann. Nicht wenige dieser Verfahren finden mittlerweile auch Anwendung in der Fernsehserie. Bezahlsender wie HBO sind darauf angewiesen, sich mit ihren Produktionen von den „normalen“ Networkserien abzugrenzen. Dazu gehört auch ein für das Fernsehen beispielloser Aufwand, der in puncto Stars und production value betrieben wird.

Eine Paradebeispiel dafür ist die Fantasyserie Game of Thrones, die seit April in den USA läuft und ab kommenden Winter auf TNT Serie in Deutschland zu sehen sein wird. Game of Thrones basiert auf der populären Romanreihe A Song of Ice and Fire von George R. R. Martin. In der Fachsprache des Film- und TV-Marketings bezeichnet man das auch als pre-sold property: Ein Stoff hat sich bereits in einem anderen Medium sehr gut verkauft - und man hofft, dass das Publikum, welches die Geschichte in Buchform genossen hat, auch die Leinwand- beziehungsweise Bildschirm-Adaption wird sehen wollen. Was zuvor bei Comic-Verfilmungen wie Batman und Spider Man oder der Tolkien-Adaption Herr der Ringe im Kino funktioniert hat, das soll nun auch bei Fernsehserien dafür sorgen, dass ihnen das zuteil wird, was vielen anderen Produktionen, die auf keinem bekannten Vorbild beruhen, fehlt: ein großes Initial-Interesse des Publikums.

Gerade bei Game of Thrones war sehr gut zu beobachten, wie es bereits vor dem US-Start einen regelrechten Hype um die Serie gab, welcher sich der Bekanntheit der Romanvorlage verdankte - und von HBO mit einer (ebenfalls dem Kino-Marketing entliehenen) Strategie von immer umfangreicheren Trailern angeheizt wurde. Auch der Serienstart selbst vollzog sich auf eine Art, wie man dies von Blockbuster-Spielfilmen gewohnt ist: So wie diese in zahlreichen Kinos gleichzeitig Premiere feiern, schickte HBO seine neue Serie zum Auftakt auf sechs verschiedenen Kanälen auf Sendung. Kein HBO-Kunde sollte sich Game of Thrones entgehen lassen.

Schon der Dreh der Serie hatte Parallelen zu großen Hollywood-Spielfilmen aufgewiesen. So wie Peter Jackson mit der Produktion von Herr der Ringe nach Neuseeland ausgewandert ist, hat es das Team von Game of Thrones nach Nordirland verschlagen. Ausschlaggebend waren dabei neben den reizvollen landschaftlichen Motiven vor allem die günstigen Konditionen, welche die Paint Hall Studios in Belfast anbieten konnten - und die Steuererleichterungen in Höhe von 5,2 Millionen Dollar, welche von der nordirischen Filmförderung bereitgestellt wurden.

Das Ausland spielt für Game of Thrones allerdings noch in anderer Hinsicht eine große Rolle: Genau wie US-Kinofilme sich mit ihren horrenden Budgets nicht mehr allein auf dem amerikanischen Markt amortisieren können, ist auch Game of Thrones mit einem geschätzten Produktionsetat von 60 Millionen Dollar (für die zehn Folgen der ersten Staffel) nicht allein auf dem US-Fernsehmarkt zu refinanzieren. Entsprechend wichtig ist der Auslandsverkauf. Neben TNT Serie in Deutschland haben sich unter anderem Sender in Großbritannien, Frankreich, Kanada, Australien und Skandinavien die Ausstrahlungsrechte an Game of Thrones gesichert. Laut Wall Street Journal sollen die Lizenzkosten etwa 50 Prozent über dem letzten großen Verkaufserfolg von HBO, den Sopranos, liegen - und einen Anteil von 2,5 Millionen Dollar pro Episode ausmachen.

Bislang hat sich der Aufwand für den Sender auf jeden Fall gelohnt: Game of Thrones hat steigende Zuschauerzahlen zu verbuchen. Eine zweite Staffel ist bereits bestellt.

 

Wunschprofil anpassen
Alle Serien auf einem Blick

TNT FILM

Die Siedler Online | TNT Spiele