Bonanza: Erfinder David Dortort gestorben

David Dortort hat in vielerlei Hinsicht Fernsehgeschichte geschrieben. Er war der erste Drehbuchautor, dem auch die Produktion einer Serie übertragen wurde. Heute eine Selbstverständlichkeit - jedenfalls in den USA. Damals eine Innovation.

Die Serie, um die es sich dabei handelte, war allerdings noch nicht Bonanza, sondern The Restless Gun, eine heute weitestgehend vergessene Westernserie, die zwischen 1957 und 1959 auf NBC lief. Für Western hatte Dortort ein Händchen: Bereits auf der High School hatte er sich für Geschichte interessiert. Hintergrund dafür war sein Hobby: Das Studium von Karten, insbesondere alten Karten. Dortort wollte etwas über Orte und ihre Geschichte erfahren. Am College hatte Dortort das Schreiben für sich entdeckt, wusste aber noch nicht, wie er seine Leidenschaft in einen Beruf verwandeln sollte. Im Zweiten Weltkrieg war er in einem Militärkrankenhaus in der Nähe von Hollywood stationiert, das regelmäßig von Leuten aus dem Showgeschäft besucht wurde. Dort knüpfte Dortort die ersten Kontakte. Nach dem Krieg publizierte er seine ersten beiden Romane, welche ihm die Tür nach Hollywood öffneten.

Ab Anfang der 50er Jahre schrieb er regelmäßig für das neue Medium Fernsehen, darunter zahlreiche Episoden von The Public Defender, Fireside Theatre und Waterfront, aber auch Lassie und Studio 57. 1959 bat ihn der damalige NBC-Programmchef Alan Livingston, die Pilotfolge einer neuen Westernserie zu schreiben. The Restless Gun lief noch; also produzierte Dorort die eine Serie bei Tag - und schrieb den Piloten bei Nacht. Diese Nachtschicht sollte sich für ihn mehr als bezahlt machen, denn das Endergebnis hieß Bonanza. 1959 feierte die Serie auf NBC Premiere, war aber gegen den CBS-Hit Perry Mason zunächst kein großer Erfolg. 1961 verschob der Sender Bonanza deshalb im Programm - und die Serie wurde ein Phänomen: Vierzehn Staffeln, 430 Episoden und Verkäufe in alle Welt. Dortort hatte eine der erfolgreichsten Fernsehproduktionen der Welt geschaffen. Seiner Meinung das Erfolgsgeheimnis: Dass es in der Serie weniger um die Western- als vielmehr um die Familiengeschichten der Cartwrights ging. 1967 zog er sich aus der Produktion der Serie zunehmend zurück, um mit High Chaparall eine weitere, ebenfalls recht erfolgreiche Westernserie zu schreiben und produzieren.

In den 70er und 80er Jahren wurde es schließlich etwas ruhiger um ihn. Er engagierte sich hinter den Kulissen unter anderem in der Producers Guild of America und in der Writers Guild of America, in deren TV-Abteilung er dreimal Präsident gewesen ist. Ab Ende der 80er war Dortort am Versuch beteiligt, mit einigen TV-Filmen Bonanza wieder aufleben zu lassen. Doch ohne den Original-Cast waren die Neuauflagen zum Scheitern verurteilt.

Wunschprofil anpassen
Alle Serien auf einem Blick

TNT FILM

Rail Nation bei TNT Spiele